Sonnek

Artikel mit Stichwort ‘Eigenschaften’

Kinderstube

20.09.2019

„Immer wieder ist mir bei der Beurteilung persönlicher Eigenschaften das Fehlen der Kinderstube aufgefallen. Der diesbezüglich nicht kleine Fehlerkatalog umfasst das Fehlen von Höflichkeit, Respekt, Disziplin und Demut sowie die persönliche Erscheinung. Gleichzeitig sind mir gefährliche Verhaltensweisen wie Eitelkeit, Überheblichkeit, Respektlosigkeit und das Fehlen jeglicher Selbstkritik aufgefallen. [...]

Im Jahre 2018 haben wir unter zweitausend nach dem Zufallsprinzip gewählten Sachverständigen in Österreich eine Umfrage durchgeführt. Die Fragestellung war bewusst offen gewählt: „Womit kann man Sachverständige am besten unterstützen?“ Der fachliche Schwerpunkt lag auf dem Bauwesen und nahestehenden Gewerken. Das Hauptinteresse dahinter war, häufiger auftretende Probleme und Unzulänglichkeiten aufzuspüren, die die Arbeit des Sachverständigen [...]

Genau diese Frage stellte ein hoffnungsfroher Berufseinsteiger ins Ziviltechnikerwesen: Soll ich mich eher als „Allrounder“ am Markt positionieren, also als Techniker, der auf keinen bestimmten Bereich seines sehr weit gesteckten Fachgebietes des Maschinenbaus festgelegt ist – oder als Spezialist in einem eng begrenzten Ausschnitt? Grundsätzlich erscheint eine allgemeingültige Antwort darauf nicht möglich, weil sie jeder [...]

Auf der mühsamen Suche nach einem gangbaren Weg aus ihrer unliebsamen oder gar als quälend empfundenen Situation haben schon einige Wanderer auf meinen Besucherstühlen eine Zwischenrast eingelegt. Erstaunlich nur, dass es sich dabei samt und sonders um gestandene Männer handelte, altersmäßig angesiedelt irgendwo zwischen Mittdreißigern und Mittfünfzigern, in den besten Jahren also. Fast alle wiesen [...]

Nicht nur bei Gerichtsverhandlungen bieten sich Gelegenheiten, mit Richtern ins Gespräch zu kommen. Auch Tagungen oder Seminare sind willkommene Anlässe nicht nur eigenes Wissen auf dem letzten Stand zu behalten, sondern ermöglichen auch direkten Kontakt zu Referenten und Teilnehmern im Rahmen eines allgemeinen „Networkings“ etwa in Pausenzeiten oder auch nur beim kurzen Gespräch quasi im [...]

Ein Gerichtssaal nach Ende einer Verhandlung ist im Normalfall kein guter Interviewplatz, weil ja üblicherweise die Atmosphäre emotional noch aufgeladen ist und alle Beteiligten mit dem Vorangegangenen beschäftigt sind. Natürlich scheinen Richter besonders gefordert, tragen sie ja die Hauptlast des Verfahrens. Umso bemerkenswerter, dass – sofern sich die Gelegenheit dazu ergab – ausnahmslos alle Richter [...]

„Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten drei Dinge (persönliche Eigenschaften, Verhaltensweisen etc.), die ein Sachverständiger haben sollte?“ Ein kurzes, etwas belustigtes Auflachen war sehr oft die erste Reaktion der oder des Befragten, bevor nach einer schöpferischen Pause die Antworten kamen, fast immer prompt und präzise.

Der Vorteil eines Interviews liegt in der Unmittelbarkeit der Reaktion der oder des Befragten. Langes Überlegen ist meist nicht möglich, die Aussagen sind direkter, mitunter auch emotionaler.

Ein wesentliches Zeichen von Qualität liegt darin, die Anforderungen und Erwartungen von Kunden zu erfüllen. Wichtigster Auftraggeber des Gerichtssachverständigen ist naturgemäß das Gericht, personifiziert in Richterin oder Richter. Was liegt also näher, als direkt die zentrale Person des Auftraggebers über ihre Erwartungen an Sachverständige zu befragen?

Copyright ©2012 Ing. R. Sonnek GmbH