Sonnek

Gefahr

Sachverständige können als Gutachter und Berater tätig sein. Beide Rollen dienen völlig verschiedenen Aufgaben und sind strikt zu trennen. Darüber habe ich an dieser Stelle schon öfter geschrieben. Diese Woche konnte ich in einer Befundaufnahme und in einer externen Gerichtsverhandlung wieder einmal miterleben, wie schwer es in der Praxis oft ist, diese Rollen auch in Gerichtsfällen sauber auseinanderzuhalten. Wobei Grenzüberschreitungen vom Gutachter zum Berater und wieder zurück nicht dem Fehlverhalten von Sachverständigen zuzuschreiben sind, sondern sich einfach aus der Dynamik der Ereignisse ergeben können.

Mehr »

Pfeile

Dank eines gerade bekannt gewordenen Erlasses ist das Tragen einer Gesichtsmaske innerhalb eines Gerichtssaals nicht mehr nötig. Das haben wir anlässlich der letzten Sachverständigenprüfung zwar auch schon so gehandhabt, jetzt aber ist es offiziell gestattet. So sitze ich wieder in einer Beurteilungskommission, die einem Handwerksmeister mit langjähriger Erfahrung auf den Zahn fühlen soll. Als Geschäftsführer eines Installationsunternehmens wird er sein Fach beherrschen, wir dürfen aber auch die gereifte Persönlichkeit erwarten, die ein künftiger Sachverständiger mitbringen muss.

Mehr »

Energie

Der vorgeblich menschgemachte Klimawandel und seine vermeintlich bedrohliche Auswirkung auf unser Leben ist unverzichtbarer Bestandteil unserer von Politik und Medien zurzeit sorgsam gepflegten Kultur der Angst. Wer Angst hat, ist offen für betreutes Denken, damit leicht steuerbar und letztlich auch willig, zur Abwehr sich scheinbar abzeichnender Unbill seine Brieftasche weit aufzutun. Um die seelische Umklammerung der Verschreckten auf Dauer zu sichern, wird auch vor der bewussten oder unbewussten Verbreitung von Unwahrheiten und Fehlinformation nicht zurückgeschreckt.

Mehr »

SV

Das Aufgabengebiet der Haustechnik ist voll von kreativen Herausforderungen. Planung und Ausführung von Anlagen mannigfaltiger Systeme, Konfigurationen und Größenordnungen bieten für einen Maschinenbauer ein vielfältiges Betätigungsfeld. Allein schon die Beschäftigung mit laufenden technischen Errungenschaften, Neuerungen am Markt und wachsenden wissenschaftlichen Erkenntnissen war spannend und hätte spielend mein gesamtes Berufsleben ausfüllen können. Somit war zunächst eine Tätigkeit als Sachverständiger – so wie ich sie heute ausübe – keineswegs auf meinem beruflichen Radar.

Mehr »

Lupe

Die Überprüfung von Gutachten kann nach verschiedenen Merkmalen erfolgen. Eines der Prüfkriterien kann darin bestehen, festzustellen, ob die Fragen des Auftraggebers nicht nur genau, sondern auch präzise beantwortet worden sind. Was wie Haarspalterei klingt, hat einen gewichtigen Hintergrund. Genauigkeit und Präzision sind zwei völlig unterschiedliche Kriterien. Wenn ich urteile, dass die Aussage eines Gutachtens genau ist, kann es trotzdem sein, dass sie nicht präzise ist. Wenn ich sage, dass die Aussage des Gutachtens präzise ist, kann sie trotzdem ungenau sein. Etwas verwirrend, nicht?

Mehr »

Befund

Hin und wieder landen Gutachten anderer Sachverständiger auf meinem Schreibtisch, mit denen ich mich eingehend befassen muss. Zum Beispiel, weil es zu einem Gerichtsakt gehört. Oder aber ein Gutachter-Kollege lässt mir eines zukommen, um mich in einer Sache zu informieren, zu der er mich beiziehen will. Manchmal lässt mich ein Einsteiger in das Sachverständigen-„Handwerk“ sein Erstlingswerk Einsicht nehmen, um meine Meinung dazu zu erfahren. Eingehend ist auch die Beschäftigung mit einem Subgutachten, weil das Ergebnis der Arbeit eines Kollegen für mein eigenes Gutachten von Bedeutung ist.

Mehr »

Bild

Es ist nach einer Pandemie-Pause wieder Prüfungszeit für Sachverständige. Diesmal möchte ein bereits aktiver Kollege sein Tätigkeitsfeld erweitern, mit Betonung in Richtung erneuerbarer Energie. Die „Hauptprüfung“ über seine Gebäudetechnik-Fächer hat er schon vor einigen Jahren abgelegt. Jetzt will er auch in den ihm in seiner Berufspraxis wichtig gewordenen speziellen Gebieten tätig werden. Die nötigen Formalitäten wurden schon vor etlichen Monaten erledigt, ein bereits vor einem halben Jahr angesetzter Prüfungstermin musste der Umstände halber abgesagt werden. Jetzt ist es aber endlich soweit.

Mehr »

Fragezeichen

In der Gerichtsverhandlung dieser Woche war die Vernehmung von vier Zeugen vorgesehen gewesen. Für mich als Sachverständigen waren sie insofern „Schlüsselzeugen“, als die die Verhältnisse und Vorgänge auf der Baustelle, um die es in diesem Streitfall ging, gut gekannt haben mussten. Von diesen Personen durfte ich mir deshalb für die Beantwortung der Fachfragen aus dem Gerichtsauftrag wichtige Informationen erwarten. Von den geladenen vier sind aber dann letztlich nur zwei erschienen. Wundersamerweise hat die Verhandlung trotzdem den vorgesehenen Zeitraum von vier Stunden voll ausgeschöpft.

Mehr »

Checkliste

Als Sachverständiger mit etlichen Dienstjahren auf dem Buckel durfte ich mich grosso modo zumeist guter Beschäftigung erfreuen. Mit der zunehmenden Erfahrung wuchsen aber auch die Aufgaben, die nicht selten äußerst herausfordernd waren. Dieser Hintergrund lässt mich heute im positiven Sinn recht unbekümmert an neue Aufträge herangehen. Das gilt auch dann, wenn sie in ihrer Art ungewöhnlich und neuartig sind. Welch ein Unterschied zu meinen Anfangsjahren! Als Neuling im Sachverständigenwesen hatte ich bodenlosen Respekt vor allem, was nicht ganz genau in mein damals noch recht enges fachliches Sichtfeld passte. Mehr »

Adler

Der Gerichtstermin ist aus meiner Sicht gut und sachlich verlaufen. Allerdings war die Dauer mit über sieben Stunden doch etwas ungewöhnlich. So ist es bereits nach 20 Uhr, als ich das Gerichtsgebäude verlasse. Der Gang durch ein leeres, stilles und dunkles Gebäude auf der Suche nach Lichttastern wirkte irgendwie entspannend. An der Sicherheitssperre gilt es, den richtigen Knopf zu finden, um durch die Personenschleuse zu kommen. Der Taster zur Ausgangstür ist auch leicht zu entdecken. Endlich ist die FFP-Maske weg. Draußen ist es sehr kühl, die Stadt ist fast menschenleer – ach ja, es ist immer noch Lockdown.

Mehr »

Copyright ©2012 Ing. R. Sonnek GmbH