Sonnek

SV

Es ist ein Merkmal nicht nur unserer Zeit, dass traditionelle Autoritäten infrage gestellt werden. Dabei denken wir wahrscheinlich zuerst an Politik oder an verschiedene Bereiche der Gesellschaft. Neu daran ist, dass zunehmend auch fachlich hervorstechende Personengruppen oder Institutionen, ja sogar die freien Berufe als Ganzes unter Beschuss geraten und von zwei Seiten zugleich in die Zange genommen werden: Einmal gesellschaftlich von der gesamteuropäischen Bestrebung, echte oder scheinbare Privilegien abzubauen, Stichwort Dienstleistungsrichtlinie; Auf der anderen Seite technisch durch die Digitalisierung.

Mehr »

Blitz

Disruption bezeichnet das plötzliche, bruchartige und unerwartete Ende von Produkten, Geschäftsmodellen, Dienstleistungen oder von ganzen Berufsfeldern. Der Modebegriff ist zwar neu, benennt aber nichts Neues, denn in der Technik- oder Wirtschaftsgeschichte hat es diese Brüche durch Innovationen immer wieder gegeben. Man denke etwa an das Aufkommen von Dampfmaschine, Automobil oder Computer. Heute durchwirbelt die Digitalisierung alle Lebens- und Arbeitsbereiche und ist dabei, ratzekahl viel Altgewohntes auf den Kopf zu stellen. Auch die traditionsreiche Tätigkeit von Sachverständigen? Ja, auch die.

Mehr »

Pfeile

Es gilt im Geschäft genauso wie im Privaten, wie wir alle aus unserer Lebenserfahrung wissen: Beziehungen lassen sich schnell ruinieren, es braucht aber viel Umsicht, sie – neu oder wieder – aufzubauen. Erfahrene Sachverständige sind deshalb besonders vorsichtig in der Entscheidung, wen sie als neuen Klienten annehmen und wen nicht. Der Klient zeigt hohes Vertrauen in den Experten, von dem er sich Hilfe verspricht. Vertrauen benötigt aber auch der Sachverständige in Bezug auf seinen Auftraggeber. Experte und Klient übernehmen darüber hinaus in ihrer neuen Beziehung ein gerütteltes Maß an Verantwortung.

Mehr »

Frage

„Mein Name ist …, ich bin von … als Sachverständiger bestellt worden in der Angelegenheit … und würde Ihnen dazu gerne ein paar Fragen stellen. Wäre das jetzt möglich? Dauert nur ein paar Minuten …“ Freundliches Lächeln auf beiden Seiten. Kurzes Zögern und dann zustimmendes Nicken beim Gegenüber. – Im Gerichtsverfahren sind Einvernahmen und Befragungen etwa von Zeugen grundsätzlich Sache des Gerichts, der Sachverständige kann lediglich im Rahmen des Verfahrens Fragen stellen. Anders läuft es beim Privatgutachter: Der muss versuchen, auf eigene Faust Antworten auf seine Fragen zu bekommen.

Mehr »

Lok

Besser, schneller, stärker, effizienter … welcher Selbstständige oder Unternehmer bemüht sich nicht, seine Leistungen oder Produkte für den Kunden attraktiver zu machen, was dringend notwendig ist, will man am Markt erfolgreich bleiben. Ständige Verbesserung ist auch eines der zentralen Anliegen des Qualitätsmanagements, das dafür einen eigenen Prozess vorsieht, der das Unternehmen systematisch dazu anleitet, Reklamationen und Fehler künftig abzustellen. Doch Unternehmer müssen rechtzeitig erkennen, dass Verbesserungen sinnlos werden, weil die gesamte Leistung überflüssig wird, wie das Schicksal der „Four Aces“ zeigt.

Mehr »

Lake

Wie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten als Autofahrer ein, zählen Sie sich zu den durchschnittlichen, schlechteren oder besseren? Wer eine größere Anzahl von Autofahrern um ihre diesbezügliche Einschätzung fragt, würde vermutlich erstaunt feststellen, dass sich deutlich mehr als fünfzig Prozent zu den überdurchschnittlich guten Kraftfahrern zählen. Ein ähnlich gelagertes Antwortspektrum ergäbe sich mit Sicherheit auf folgende Frage an eine Elterngruppe: Wie schätzen Sie die Fähigkeiten ihrer Kinder ein? Wohl die überwältigende Mehrheit würde kundtun, dass ihre Kinder überdurchschnittlich begabt seien. Willkommen in Lake Wobegon …

Mehr »

Energiedichte

17.08.2018
Energie

Wer abnehmen will, stellt seine Nahrung auf energiearme Lebensmittel um, wer hingegen aufgrund höherer körperlicher Anstrengung viel Energie verbraucht, wird zu Gehaltvollerem greifen. Energiezufuhr brauchen wir aber nicht nur innerlich zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen, sondern auch äußerlich, um ein lebensfreundliches Umfeld innerhalb unserer vier Wände auch dann zu haben, wenn es draußen zu kalt oder zu heiß wird. Heizung oder Kühlung erfordern Energie. Wenn Solarenergie, Wind- und Wasserkraft nicht ausreichen, bleibt nur der Rückgriff auf konventionelle Brennstoffe …

Mehr »

Pfeil

Business as usual in Zeiten des Erfolgs kann einer der größten Feinde des Unternehmers und Selbstständigen werden. Die Gefahren lauern in einem Tagesablauf, der gut funktioniert, aber schleichend langsam und daher unbemerkt in Routine erstarrt. Diese Erstarrung macht unempfänglich für Dinge, die nicht mehr richtig laufen, aber noch keine merklichen negativen Folgen haben. Erst wenn nach einiger Zeit Alarmglocken zu läuten beginnen, etwa weil einige Kunden mit den gebotenen Leistungen nicht mehr zufrieden sind oder weil plötzlich die Erträge einbrechen, findet ein schockartiges Erwachen statt. Höchste Zeit, das Ruder herumzureißen.

Mehr »

Ziele und Systeme

02.08.2018
Bild

Die ersten paar Zeilen dieses Beitrags sind an Bord eines Flugzeugs entstanden, das schon im Anflug auf seinen Bestimmungsort war. Nach Abholung des Gepäcks und Verlassen des Flughafens verschwendete man keine Gedanken mehr über all das, was zur Zielerreichung an begleitendem Aufwand erforderlich gewesen sein musste. Vor allem aber über die Tatsache, dass ohne geeignete Systeme, die unbemerkt im Hintergrund gelaufen sind, der Flug gar nicht erst hätte stattfinden können. Die Zielerreichung setzte also ein geeignetes System voraus. Daraus lässt sich Praktisches für andere Bereiche lernen. Dazu zwei Beispiele.

Mehr »

Zukunft

Diskussion mit einem jüngeren Fachkollegen, der nach vielen Jahren als Angestellter in namhaften Industrieunternehmen aus hier nicht weiter bedeutsamen Gründen in die Selbstständigkeit gewechselt war und bereits auf einige Jahre Erfahrung im neuen Metier zurückblicken konnte. Thema: Was ist jetzt anders, oder besser noch, wie anders denkt ein Selbstständiger als ein Angestellter? Nach kurzem Streifzug durch die hierarchie­bedingten Spezifika und oft auch Absurditäten des Getriebes in einem Großunterneh­men wandte sich die Debatte sehr bald den Besonderheiten der Selbstständigkeit zu …

Mehr »

Copyright ©2012 Ing. R. Sonnek GmbH