Sonnek

Q2

Jedem guten Sachverständigen ist klar, dass der qualitative Wert seiner Gutachten zuallererst von seinem fachlichen Wissen, seinen methodischen Fähigkeiten und von seinem Willen zur Weiterbildung abhängt. Ebenso wird ihm bewusst sein, dass eigene Erfahrung zwar ein wichtiger Bestandteil seines gutachterlichen Potentials darstellt. Dass er aber kritisch genug sein muss, vermeintlich sichere Erkenntnisse und Lehren aus eigenem Erleben immer mit einer Portion Skepsis zu betrachten. Richtige Selbsteinschätzung ist ein wichtiger Wesenszug eines Sachverständigen auf dem Weg zum qualitätsvollen Gutachten.

Mehr »

SV

Der Weg zum Erfolg und eine gelungene Wanderung verlangen zwei Dinge: Gute Vorbereitung und richtige Ausrüstung! Qualitätsbewusste Sachverständige müssen über die Wesensart einer geistigen Dienstleistung ganz genau Bescheid wissen. Denn Auftraggeber beurteilen die Qualität eines Sachverständigen nicht allein am Gutachten, das ihnen in die Hände gelegt wird, sondern sie beziehen die Person und den gesamten Auftragsverlauf mit ein. Worauf der Sachverständige dabei besonders zu achten hat und welche Stolpersteine zu vermeiden sind, erfährt man im Seminar „Qualitätssicherheit für Sachverständige“.

Mehr »

Doku

Papiere, Papiere, … Im Laufe der Bearbeitung eines Begutachtungsauftrages fallen viele Dokumente an, nicht nur in schriftlicher Form, sondern auch als Lichtbilder, Tonaufzeichnungen, E-Mails etc. Das erfordert die systematische Ordnung aller für die Gutachtenserstellung relevanten Unterlagen. Der Aufbau eines guten Systems zum Dokumentenmanagement mag mit einigem Aufwand verbunden sein, wer aber Zeitersparnis und vor allem Sicherheit einer durchgän­gigen Ordnung schätzen gelernt hat, wird es nicht mehr missen wollen! Das Seminar „Qualitätssicherheit für Sachverständige“ zeigt den richtigen Weg dorthin.

Mehr »

Feder

Kein Gerichtsgutachten gleicht einem anderen! Das Schöne und auch Spannende an der Sachverständigentätigkeit liegt darin, dass die fachlichen Herausforderungen von Fall zu Fall völlig verschieden sind und sich Routine nicht einschleichen kann (und auch nicht darf!). Anders sieht es bei der Ausführung aus: Im Gutachtensaufbau sind gut durchdachte Strukturen unerlässlich, wobei letztere dem jeweiligen Zweck entsprechen müssen: Ein Gutachten für das Gericht wird anders aufgebaut sein als eines für eine Schadensbeurteilung. Das Seminar „Qualitätssicherheit für Sachverständige“ zeigt Lösungen, die die Arbeitseffizienz stark steigern können.

Mehr »

Befund

Exzellente Fachkenntnis für sich gesehen reicht nicht aus, man muss sie exzellent ein- und umsetzen können! Das gelingt dann, wenn man nicht bei jedem Gutachtensauftrag aufs Neue nachdenken muss, was denn nun als nächstes zu tun ist, sondern wenn man von Anfang an systematisch vorgehen kann. Systematisches Handeln setzt aber logischerweise voraus, dass ein System der Auftragsabwickung besteht. Wie ein solches System aussehen kann, das die richtigen Schritte zeigt und alle Prüfungen beinhaltet, um die Auftraggeberwünsche exakt zu erfüllen zeigt unser Seminar „Qualitätssicherheit für Sachverständige“.

Mehr »

Bild

Der zentrale Schlüssel zum langfristigen Erfolg eines Sachverständigen liegt im Gesamteindruck, den seine Tätigkeit und vor allem seine Persönlichkeit beim Auftraggeber hinterlassen. Fachwissen und Erfahrung sind ein wichtiger Teil davon, aber für sich allein reichen sie als Grundlage für eine Geschäftsbeziehung nicht aus. Erwartet und geschätzt wird festes und doch entegenkommendes Auftreten, das auf tiefer innerer Sicherheit ruht. Diese Tatsache wird insbesondere von Sachverständigen technischer Fachgebiete sehr oft unterschätzt. Unser Seminar „Qualitätssicherheit für Sachverständige“ setzt genau dort an.

Mehr »

R

Röhrlsalat ist für viele Feinschmecker ein besonderes und angenehmes Erlebnis kulinarischer Art. Röhrlsalat kann auch für Sachverständige der Haustechnik ein Erlebnis der besonderen Art sein, das aber nicht mit Gaumenfreuden oder sonstigen Annehmlichkeiten zu tun hat. Röhrlsalat bezeichnet hier eine auf den ersten Blick undurchschaubare Ansammlung von Rohrleitungen unterschiedlichster Art, deren Sinn und Zweck sich mangels tauglicher Kennzeichnung nicht erschließt. Derlei kommt besonders in Technikräumen häufig vor und stellt auch abgebrühte Sachverständige vor harte Geduldproben.

Mehr »

B

Nicht jeder Gutachtensauftrag läuft „nach Plan“ oder in gewohnter Weise. Oft stehen der Arbeit unerwartet scheinbar unüberwindbare Hindernisse entgegen, die zuvor trotz eingehender Risikoanalyse nicht absehbar waren. Manchmal haben die entstehenden Probleme mit undurchsichtigen Sachverhalten zu tun, manchmal mit Menschen, manchmal aber auch mit Grenzen des eigenen Fachgebiets. Der Erfahrungsschatz ist auch nicht immer ergiebig genug, selbst wenn er aus einer Tätigkeit von Jahrzehnten schöpfen kann. Nun ist vor allem eine Eigenschaft gefragt: Ein gerütteltes Maß an Beharrlichkeit.

Mehr »

SV

Natürlich muss man auch Sachverständige ihre persönlichen Eigenheiten zugestehen, schließlich sind sie ja auch „nur“ Menschen. Aber aufgrund ihrer beruflichen Stellung und der damit verbundenen Erfahrung dürfte man davon ausgehen, dass sie gereifte Persönlichkeiten darstellen, die sich ihrer Marotten durchaus bewusst sind und diese im persönlichen Umgang im Zaum halten. Gespräche mit Richtern bestätigen diese Annahme zwar weitgehend, sie weisen aber darauf hin, dass doch bisweilen Persönlichkeitsmerkmale im Spiel sind, die eher der unangenehmen Sorte zuzuordnen sind.

Mehr »

Glücksfaktoren

30.09.2016
Ballon

Über Erfolgsfaktoren – insbesondere für Freiberufler – war an dieser Stelle schon sehr viel zu lesen. Die erwähnten Faktoren haben sich mit Eigenheiten beschäftigt, die wichtig sind, um den Auftraggeber zufriedenzustellen, ja zu begeistern, damit zum allseitigen Vorteil nachhaltige Geschäftsbeziehungen entstehen. Heute geht es aber um den Freiberufler selbst, um die Motive, warum er aus sich heraus etwas gerne tut und darüber, was ihm wahres Glück verschafft. Das Folgende trifft nicht nur auf Freiberufler zu, sondern auf alle Menschen. Was also hat die Wissenschaft über derartige „Glücksfaktoren“ herausgefunden?

Mehr »

Copyright ©2012 Ing. R. Sonnek GmbH