Sonnek

Behaglichkeit

12.07.2019
Wünsche

„Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.“*) Dieses Zitat von Mark Twain erinnert uns auf überspitzte Art daran, wie sehr Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit vom Zustand unserer unmittelbaren Lebenswelt abhängen. Die Mehrheit der Menschen hält sich heutzutage zum größten Teil ihrer Zeit in Gebäuden auf. Diese beträchtliche Zeitspanne will man möglichst angenehm verbringen. Das Bemühen um ein gesundes oder zumindest akzeptables Raumklima hat daher einen hohen Stellenwert bekommen. Anlass genug, sich einiger grundlegenden Zusammenhänge bewusst zu werden.

Mehr »

Doku

Überraschung im Gerichtssaal – die Darstellungen in den Akten sind zum großen Teil falsch! Wer hätte das gedacht? Da liegen Aussagen vor und ausführliche Privatgutachten, die detailliert einen Schaden beschreiben, den es derart gar nie gegeben hatte. Mit der Konsequenz, dass unbeteiligte Professionisten als Nebenintervenienten in das Verfahren hineingezogen worden waren, die mit der Sache nichts zu tun hatten. Eine Versicherung hatte den schadensverursachenden Installateur im Regressweg geklagt. Der Sachverständige sollte ein Aktengutachten erstellen. Der Schaden im Wohnhaus war schon Jahre zuvor behoben worden.

Mehr »

Bild

Wer gute, verständliche und leicht lesbare Texte verfassen will, muss ein paar einfache Schreibregeln beachten. Das ist nicht nur für Schriftsteller oder Journalisten wichtig, sondern für jeden, der sich berufsbedingt schriftlich mitteilen will. In besonderem Maße gilt es für Sachverständige, da deren schriftliche Darlegungen weitreichende Folgen haben können. Gefragt ist daher eine präzise, aber auch ökonomische Ausdrucksweise. Beschreibungen sollen punktgenau treffen und keinen Ballast mitschleppen. Das war unlängst Thema in einem Beitrag in diesem Blog. Heute wollen wir diese Überlegungen weiter vertiefen.

Mehr »

Blitz

„Meine Situation wird immer schwieriger. Ich habe keine Idee, wie das weitergehen soll! Lange halt‘ ich das nicht mehr aus!“ Das sind Aussagen von Leuten in Führungspositionen, aus höherem Management, allesamt mit langjähriger Praxis. Es sind nicht allein die wachsende Arbeitslast, das immer weiter abkühlende Beziehungsumfeld im Unternehmen, das ständige Sich-Absichern-Müssen nach allen Seiten hin oder die viel zu seltene Anerkennung. Mehr und mehr quält sie die Sinnfrage. Seufzer wie „Wozu tue ich mir das an? Vor allem, warum tue ich das überhaupt?“ sind dann zu hören.

Mehr »

Energie

Ein ohne Kopf am Hof umherlaufendes Huhn war Grund eines meiner kindlichen Schockzustände. Das für Zubereitung eines Mittagessens gedachte Geflügel war nach seiner Enthauptung vom Hackstock gesprungen und es schien, als wollte es mittels Schluss-Sprint auf sein gravierendes Überlebensproblem aufmerksam machen. Ähnlich kopflos kommen mir im Moment die Aktionen von Klima-Alarmisten vor, auch sie wollen auf ein Überlebensproblem aufmerksam machen, und seien es nur die leeren Kassen diverser NGOs. Techniker raten diesfalls aber zu kühlem Kopf und Schockverzicht.

Mehr »

Energie

Der im letzten Beitrag erwähnte Bericht „Global Energy & Status Report – The Latest Trends in Energy and Emissions in 2018“ der Internationalen Energieagentur (IEA) in Paris enthält einen tabellarischen Zahlenteil, aus dem sich eine Reihe interessanter Schlüsse ziehen lässt. Interessant sind besonders die Angaben für Europa, da in unserem Kontinent wahlzeitnah gerade wieder einmal die Klimadiskussion hochgeschaukelt worden ist (vielleicht weil ein paar NGOs dringend wieder Spenden brauchen) und die Energieverbräuche und CO2-Emissionen einer weiteren Betrachtung wert erscheinen. Dazu ZDF (Zahlen, Daten, Fakten).

Mehr »

Energie

Wer sein Berufsleben vorrangig der Energieeffizienz und den Erneuerbaren Energien gewidmet hat, wirft stets ein Auge auf die tatsächlichen Entwicklungen im globalen Energieverbrauch und in den Kohlendioxid-Emissionen, die ja im Mittelpunkt der Klimadebatte stehen. Techniker, die zur Verbesserung der Situation verbessern wollen, lassen sich wenig durch Schulstreiks oder NGO-Appelle beeindrucken. Sie wollen den Istzustand feststellen anhand von Zahlen, Daten und Fakten (ZDF), diesen einer sorgfältigen Analyse unterziehen und daraus Ansätze für die notwendigen Maßnahmen für Verbesserungen finden.

Mehr »

Effektives Coaching

24.05.2019
Pfeile

Seit etlichen Jahren habe ich Gelegenheit, mit Ratsuchenden persönliche Gespräche zu führen, die im Wesentlichen auf jene Tätigkeiten hinauslaufen, die man landläufig als Coaching bezeichnet. Dies betraf einerseits Berufseinsteiger im Rahmen des Mentoring-Programms der Fachgruppe Industrielle Technik in der Ziviltechnikerkammer und andererseits Personen aus dem Feld der Technik, die Orientierung in Bezug auf den weiteren Berufsweg oder auf einen Einstieg in die Selbstständigkeit suchten. Einige Erkenntnisse und Anforderungen, die zu berücksichtigen sind, damit das Coaching gelingt.

Mehr »

Team

Ein Sachverständiger hat sich ein oder mehrere Fachgebiete festgelegt, in denen er überdurchschnittliches Wissen besitzt und für die er landläufig bezeichnet als Experte gelten kann. In der täglichen Arbeit lassen sich tatsächliche Aufgaben – etwa Gutachtensaufträge – sehr oft nicht auf solche Fachgebiete eingrenzen. Vielfach sind sogar deutliche Überschneidungen gegeben. Solche Fälle müssen von entsprechend qualifizierten Sachverständigen gemeinsam und möglichst friktionsfrei bearbeitet werden. Wie Netzwerke helfen können, dass freiwillige oder zwangsläufige Kooperationen klaglos funktionieren.

Mehr »

Hände

Wertsteigerung der Leistung von freiberuflichen Selbstständigen ist ein wenig beachtetes, aber äußerst spannendes Thema. Viel zu rasch werden Überlegungen dazu reduziert auf die bloße Erhöhung von Honoraren mittels Werbung und Public Relations. Das mögen zwar nette Ansätze sein, den eigenen Gewinn zu steigern, sie zielen aber in die falsche Richtung. Was wirklich zählt, ist die Erhöhung des tatsächlichen Werts der Leistung, der vom Kunden wahrgenommen und geschätzt werden kann. Und dazu braucht es etwas mehr und tiefere Überlegungen. Fortsetzung des Blogbeitrags „Wert entwickeln“.

Mehr »

Copyright ©2012 Ing. R. Sonnek GmbH