Sonnek

NEU: LEITFADEN Teil 5

A

Leitfaden für Sachverständige

Teil 5: Gebühren, Honorare, Kosten

A

Lieferumfang: Seminarskriptum 28 Seiten A4 geheftet und Datenstick mit 10 Text- und Berechnungsvorlagen, Ausgabe 03/2018

Preis: Euro 140,00 + Euro 15,00 Versandkosten zuzüglich 20% USt.

Richtig handeln – Einsprüchen vorbeugen! Die kompakte und aktuelle Zusammenstellung des Wissens, auf das es ankommt. Entstanden als Antwort auf häufige Fragen und Probleme von Kollegen. Ersetzt Unklarheit durch Sicherheit. Gedacht für Sachverständige, die über dem Durchschnitt agieren.

Aus dem Vorwort zu Teil 5:

„Für Sachverständige ist die Verrechnung ihrer Leistungen immer mit einem sorgfältigen Abwägen zwischen tatsächlichem und verrechenbaren Zeitaufwand verbunden. Das deshalb, weil sie jederzeit bereit sein müssen, ihrem Auftraggeber nicht nur über den Inhalt ihrer Arbeit detailliert Rechenschaft zu geben, sondern auch über das Zustandekommen der Honorarnote. Daraus resultieren eine gewisse Zurückhaltung und eine Art vorsichtiger Selbstbeschränkung, die dazu führen, dass der Einsatz für die Sache oft nicht in voller Höhe beansprucht wird.

Dazu kommen externe Hürden, die sich dem baldigen Einlangen des Entgelts entgegen­stel­len: Zum einen der Umstand, dass in der Tätigkeit für Gericht gene­rell mit Wartezeiten gerechnet werden muss. Solche in Verfahrensab­läufen begrün­dete Verzögerungen können beträchtliche Ausmaße annehmen. Ist zum anderen das finanzielle Begehren noch dazu formal fehlerhaft oder nicht begründet, drohen weitere Verzögerungen und schmerzhafte Honorarabschläge.

Die vorliegende Publikation will Sachverständige unterstützen, ihre berechtigten Ansprüche zu festigen und durchzusetzen. Sie fasst den gesamten Ablauf des Gutachtensauftrages ins Auge und beleuchtet alle finanziell relevanten Eckpunkte desselben. Sie weist auf mögliche Fußangeln hin und schlägt vorbeugende Maßnahmen und Verhaltensweisen zur Vermeidung von möglicherweise kostspieligen Fehlern vor. Die Empfehlungen setzen einen Schwerpunkt auf Gerichtsaufträge, sind aber auf alle Arten von Gutachtensaufträgen anwendbar.“

Die Ausführungen bauen auf drei Jahrzehnten Erfahrung mit Gutachtertätigkeit und wissenschaftlicher Beschäftigung mit Qualitätsmanagement für Sachverständige auf und sind allesamt viele Jahre praxiserprobt.

Übersichtliche Gestaltung auf Doppelseiten: Links die genaue Beschreibung des Themas, rechts ein Praxisbeispiel.

Skriptum + USB-Stick

Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Was bei einem Gerichtsgutachten zu beachten ist

-          Beispiel für einen Beschluss

Was zu tun ist, wenn der Kostenvorschuss nicht reicht

-          Beispiel für eine Kostenwarnung

Wann für Privatgutachten ein Vertrag sinnvoll sein kann

-          Beispiel für einen Vertragstext zur Erstattung eines SV-Gutachtens

Wie man einen Gebührenvorschuss erhält

-          Der feine Unterschied zwischen Kosten und Gebühren

-          Beispiel für Ansuchen um einen Gebührenvorschuss

Wie die Gebührennote korrekt gestaltet wird

-          Beispiel einer Gebührennote für das Gericht

-          Teure Fehler bei Aktenstudium

-          Honorarnoten für private Gutachten

-          Beispiel einer Honorarnote für Privatgutachten

Wie Stundentarife abgesichert werden können

-          Tarifmuster einer zeitabhängigen Verrechnung

Wie der Zeitaufwand nachgewiesen werden kann

-          Beispiel für den Nachweis des Zeitaufwands

Wie man den Sachaufwand berücksichtigt

-          Beispiel für Checkliste und Formular

Was im Fall einer Gebührenkürzung zu tun ist

-          Beispiel für einen Einspruch gegen Gebührenkürzung

Wie die Gebühr für eine Erörterung ganz schnell bestimmt wird

-          Beispiel für ein Kalkulationsblatt zur Gutachtenserörterung

Zu den Praxisbeispielen können Texte und Berechnungen direkt vom beigefügten Datenstick übernommen werden !

Der dem Skriptum beigelegte USB-Datenstick enthält folgende Dateien:

-          01 Textvorlage Kostenwarnung

-          02 Textvorlage Vertrag zur Gutachtenserstattung

-          03 Textvorlage Gebührenvorschuss

-          04 Text und Berechnung Gebührennote

-          05 Text und Berechnung Honorarnote

-          06 Berechnung individueller Stundentarife

-          07 Text Checkliste Sachaufwand

-          08 Formatvorlage Sachaufwand

-          09 Text Einspruch Gebührenkürzung

-          10 Berechnung Gebühr Erörterung

Gesamtkosten Skriptum mit Datenstick Euro 140,00 + Euro 15,00 = Euro 155,00 + 20% USt. = Euro 186,00 incl. USt.

Lieferung zurzeit nur nach Bestellung per E-Mail an gmbh@sonnek.at und bei Vorauskasse von Euro 186,00 an Volksbank Steiermark, IBAN: AT32 4477 0330 6551 0000 – BIC: VBOEATWWGRA möglich.

Die Auslieferung erfolgt sofort nach Eingang der Zahlung!

Copyright ©2012 Ing. R. Sonnek GmbH